Hauptspeise

Scharfe Käse-Sellerieschnitzel (vegan)

Knusprig, saftig und würzig. So stell ich mir ein Sellerieschnitzel vor. Ob aus dem Ofen oder der Bratpfanne: Die Schnitzel lassen sich gut und einfach vorbereiten und bereichern jeden Kartoffelsalat. Da Sellerie gerade Saison hat, habe ich zugegriffen, du kannst aber genauso verschiedene Bete oder Kohlrabi verwenden, wenn du Sellerie nicht magst. Der Trick ist …

Scharfe Käse-Sellerieschnitzel (vegan)Weiterlesen »

Bunter Krautsalat (Coleslaw)

Whohooo… wir behaupten jetzt einfach mal: Der Sommer kommt. Zwischendurch hat man ja fast das Gefühl. Dem Duft nach Holzkohle zu urteilen, grillt hierzulande aber schon gefühlt jeder am Wochenende. Deshalb wird es mal wieder Zeit für ein sommerliches Grillrezept. Oder besser gesagt: den perfekten Begleiter für alles was auf dem Grill landet. Ich liebe …

Bunter Krautsalat (Coleslaw)Weiterlesen »

Osterbrunch vegan, glutenfrei, zuckerfrei?

Öde den Osterhasen aus dem Supermarkt kaufen war gestern. Heute lassen sich alle bunten Leckereien zur Begrüßung des Frühlings und #fingerscrossed für die erste Gartenparty des Jahres selbst zaubern. Denn was wäre Ostern ohne diese schönen bunten Naschereien, viel Schokolade und ein guter Nachmittagsschlaf. Von vegan bis zuckerfrei, glutunfrei oder was auch immer – in …

Osterbrunch vegan, glutenfrei, zuckerfrei?Weiterlesen »

Die schnellsten Gnocchi Rucola

Der Tag ging schneller rum als erwartet, es ist schon 10 und man hat einen Riesenhunger. Schnell essen muss nicht ungesund sein, wenn man ein paar Kleinigkeiten zuhause hat. Ich habe meistens ein paar Gnocchi und Tomatensauce im Vorratsschrank. Wenn es mal wieder schnell gehen muss, bin ich im Handumdrehen mit einem feinen Essen versorgt. …

Die schnellsten Gnocchi RucolaWeiterlesen »

Vegane Hackbällchen

Ohh eines unserer Lieblingsessen. Für Kinder, Männer, Fleischliebhaber und Pasta-Verrückte: Ein Träumchen. Hackfleisch war bei uns zuhause zu Kindheitstagen eigentlich das einzige Fleisch, das gegessen wurde. Und um es gleich vorweg zu nehmen: ihr braucht für diese Köstlichkeit kein Fleisch, sondern nur den guten alten Tofu. Vegan, nährstoffreich und vom glücklichen Tofutier. Warum? Weil der …

Vegane HackbällchenWeiterlesen »

Pasta mit Topinambur-Pesto

Oh mein Gott – diese Pesto!!! Ich könnte mich reinlegen! In diesem Rezept schmeckt man den Topinambur so richtig gut heraus und mit schwarzem Pfeffer und Pinienkernen kommt sein Aroma besonders gut zur Geltung. Das Rezept werde ich definitiv regelmäßig kochen. Hierfür lohnt es sich auf die Wintermonate zu warten und damit den Topinambur so …

Pasta mit Topinambur-PestoWeiterlesen »

Topinambur-Walnuss-Suppe

Topinambour ist eines meiner Lieblingsgemüse im Winter. Es hat einen so zarten Geschmack und macht dabei Suppen und Soßen so unglaublich cremig. Die meisten Menschen schauen mich im Bioladen immer noch verwundert an, wenn ich die kleinen Knollen kaufe. Nach dem Motto “Was kann man den damit anfangen?”. Ich sag’s euch: Topinambour hat es in …

Topinambur-Walnuss-SuppeWeiterlesen »

Buchweizenspaghetti mit Rosenkohl und Tahin-Creme

Buchweizenspaghetti sind meine No1-Sucht des Jahres. Ich liebe sie!! Und dabei sehen sie auf Fotos immer so schön und kontrastreich aus. Sie passen hervorragend zu Herbstgemüse und ich liebe sie mit gebratenem Rosenkohl und Kürbis, mit einer würzigen Tahin-Creme. Entdeckt ihr auch so gerne neue Pastasorten? Pasta ist wirklich toll und aus Buchweizen, Reis oder …

Buchweizenspaghetti mit Rosenkohl und Tahin-CremeWeiterlesen »

Rosenkohl-Falafel

Rosenkohl ist meine neue Herbstliebe. Und gebraten mag ich ihn besonders gerne, also ab damit in die Pfanne. Etwas Kichererbsenmehl und geräuchertes Paprikapulver mit einer Prise Kreuzkümmel und fertig sind die Rosenkohl-Falafel. Sie sind glutunfrei, reich an Eiweiß und Veggies – das perfekte Herbstessen! Unbedingt ausprobieren, diese Bällchen schmecken wie das Glück aus Rosenkohl. Zutaten: …

Rosenkohl-FalafelWeiterlesen »

Kräuter-Polenta mit Frischkäse & Tomaten

Ich habe den Mais für mich wieder entdeckt! Im Glas gab es ihn das ganze Jahr hier und da, im Sommer als Maiskolben und nun gebraten als Polenta-Streifen mit einer Extraladung Kräutern. Herrlich! Und zur späten Sommerzeit kann man die Polenta auch prima noch auf den Grill schmeißen. Aber ich nehme sie super gerne frisch …

Kräuter-Polenta mit Frischkäse & TomatenWeiterlesen »