Veganpassion Blog

Dieses Wochenende versuche ich endlich etwas ruhiger anzugehen. In der Stadt bummeln, Weihnachtskarten basteln und dazu Pl├Ątzchen essen ­čÖé
Vegane Panforte wollte ich schon lange einmal machen. Das Italienische Geb├Ąck besteht vor allem aus N├╝ssen und Trockenfr├╝chten, ist sehr aromatisch und wirklich lecker zu Tee und Kaffee.
Das Geb├Ąck wird in einer Springform (rund oder eckig) gebacken, mit Puderzucker best├Ąubt und anschlie├čend in St├╝cke geschnitten. Super schnell also und Hammer Lecker!

Dazu habe ich euch noch sch├Âne (wie ich finde ­čÖé Weihnachtsanh├Ąnger gestaltet. Die Druckvorlage k├Ânnt ihr HIER herunterladen.

Ergibt 1 Backform von 15x15cm mit ca. 24 St├╝cken.

Zutaten:
100 g Mandeln, ger├Âstet
100 g Orangeat
50 g Feigen, getrocknet
100 g Cranberries, getrocknet
50 g Pistazienkerne
120 g Dinkelvollkornmehl
2 EL Kakao
Nelken, Koriander, Zimt, Ingwer
150 g Vollrohrzucker
150 g Agavendicksaft
2 EL Amaretto oder Orangensaft
2 TL Puderzucker aus Rohrohrzucker

In einer R├╝hrsch├╝ssel Mandeln, Orangeat, Feigen, Cranberries und Pistazien mischen. Mehl, Kakao und Gew├╝rze zugeben und verr├╝hren.

In einem kleinen Topf Vollrohrzucker und Agavendicksaft aufkochen bis sich der Zucker vollst├Ąndig aufgel├Âst hat. Die hei├če Zuckermasse zur Nussmischung geben und mit Amaretto mischen. Dabei rasch vorgehen, da die Masse schnell fest wird.

Eine Backform von 15x15cm mit Backpapier auslegen und die Mischung darin glatt streichen. Bei 140┬░C Umluft 35-40 Minuten backen. In der Form abk├╝hlen lassen. Dann mit Puderzucker best├Ąuben und in d├╝nne Scheiben schneiden.

Ich w├╝nsche euch ein wundersch├Ânes drittes Adventswochenende und viel Spa├č in der Weihnachtsb├Ąckerei!

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

2 Kommentare zu ÔÇ×Schoko-Mandel-PanforteÔÇť

  1. Hallo liebe Caro,
    wenn du Fr├╝chtebrot magst wird dir die Panforte bestimmt auch schmecken. Ich w├╝rde es als eine Mischung aus Fr├╝chtebrot und Nussecken bezeichnen. Probier es gerne aus und lass es dir schmecken.

    Herzlichst,
    Stina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.