Veganpassion Blog

Mein Nachbar hat mir vor ein paar Tagen Grünkohl aus seinem Garten geschenkt. Ich war ganz außer mir vor Glück. Grünkohl ist bei mir unheimlich schwer zu bekommen, ich habe schon den Bio-Ladner angestupst, aber er meint die Abnahme sei nicht rege genug. Und siehe da, mein Nachbar schenkt mir gleich ein ganzes Bündel :-).

Da nicht alles im Smoothie landen sollte, habe ich mir eine Pesto-Variante überlegt. Passend zur Jahreszeit mit Walnüssen. Lasst es euch schmecken!

Ergibt 6 Portionen.

Für die Grünkohl-Walnusspesto:
2 große Blätter Grünkohl
1/2 Bund Petersilie
120 ml Olivenöl
60 g Walnüsse
1 EL Hefeflocken
1 Knoblauchzehe
1/2 TL Ahornsirup
1 TL Zitronensaft
1 Zweig Rosmarin
Salz, Pfeffer

Den Grünkohl waschen und den Stiel entfernen. Die klein geschnittenen Blätter mit Petersilie (mit Stielen!), Walnüssen, Hefeflocken, Knoblauch, Ahornsirup, Zitronensaft und Rosmarin pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zu Pasta, frischem Brot oder gebackenen Kartoffelspalten ein Genuss!

Meine Empfehlung: Vollkornreis-Pasta dazu!
Pro Person etwa 100g Reispasta in Salzwasser garen. Lecker!!!

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

5 Kommentare zu „Grünkohl-Walnusspesto“

  1. Das klingt sehr lecker! Ich liebe Grünkohl in allen Variationen – als Pesto hatte ich ihn noch nie verarbeitet. Muss ich unbedingt probieren! Vielen Dank!
    Liebe Grüße
    Kathrin

  2. Pingback: Herbstliche vegane Rezeptideen – Stina Spiegelberg

  3. Pingback: Pasta Bowls – Stina Spiegelberg

  4. Pingback: Grünkohl Supersmoothie – Stina Spiegelberg

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.