Stina's Blog

Radieschen_eingelegt1_INSTA
Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Radieschen süß-sauer

Radieschen jemand? Ich liebe sie einfach zum Naschen, mit Dip oder gegrillt. Und jetzt auch eingemacht. Die Radieschen-Saison ist in vollem Gange und da die kleinen Rüben im Kühlschrank nicht soooo unglaublich lange halten, habe ich nach einer Möglichkeit gesucht sie “haltbar” zu machen. Ein Weg das wundervolle Grün zu verwenden könnt ihr mit dem Rezept für Radieschengrün-Pesto ausprobieren.

Das Einmachen ist deutlich schneller als Gedacht. Radieschen waschen, klein schneiden. Die Einmach-Mischung kurz aufkochen, dann alles abfüllen, fertig. 10 Minuten hat das bei mir gedauert. Und das Beste ist ihr könnt das Grün gleich mit einmachen. Super cool und mega Lecker. Probiere es aus!

Ergibt 2 Einmachgläser.
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
2 Bund Radieschen
300 ml Weißweinessig (oder klarer Apfelessig)
280 ml Wasser
30-40 g Rohrohrzucker
2 TL Salz
2 TL Senfkörner
2 TL Pfefferkörner

Die Radieschen waschen und in Scheiben schneiden. Essig und Wasser mit Salz und Zucker aufkochen. Die Radieschen und das Grün auf die zwei Gläser verteilen, Senf- und Pfefferkörner dazu geben. Mit der Essigmischung aufgießen und heiß verschließen. Dabei ist es wichtig, dass nichts über dem Sud hinaus schaut. Im Zweifel kannst du einen Glasstein oder Ähnliches mit ins Glas geben. Die Radieschen mindestens über Nacht im Sud ziehen lassen. Schmeckt zu Brot, als Würze oder einfach nur so. Bon Appetit und viel Spaß beim Ausprobieren!

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.