Veganpassion Blog

PannaCottaTart_Banner
Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Panna Cotta Tarte

Cremig, Knusprig, himmlisch lecker…. na, läuft dir schon das Wasser im Mund zusammen? Die schönsten Tartes, Kuchen und Torten sind immer die mit gaaaanz viel Obst, findest du nicht auch? Und da ich bei den Obstkuchen immer die bin, die die Crème Pâtissière (die Puddingcreme zwischen Obst und Kuchen) mit dem Obst verschlingt, dacht ich ich mache eine super cremige Tarte mit ganz viel Obst für euch.

Diese einfache Panna Cotta Tarte kannst du ganz schnell zuhause nachmachen und brauchst dafür nicht einmal einen Backofen. YAY!! Also keine Ausrede mehr, wenn die Family zu Besuch kommt oder die liebste sich was Feines wünscht. Ich muss ja sagen, ich liebe diese Tarte einfach für den schönen Dekospielraum, den sie schenkt. Wie eine weiße Leinwand 😉

Dieses Rezept ist:

  • perfekt für den Sommer
  • DER Kuchen für deine Teeparty
  • super cremig
  • ganz einfach
  • ohne Backen
  • crunchy und knusprig
  • natürlich vegan, rein pflanzlich
  • glutenfrei möglich ( mit glutunfreien Keksen)
  • voller Vitamine (dank dem Obst)
  • Eifrei und milchfrei

Ergibt 1 Tarte von 24cm Durchmesser.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Kühlzeit: 30 Minuten

Zutaten:
250 g Karamellkekse (Lotus, keine Werbung)
75 g Margarine, weich
600 ml Kokosmilch
80 g Zucker
1/4 TL Vanille, gemahlen
1 geh. TL Agar Agar
1 EL Tapiokastärke

Für das Obst-Topping:
1 Blutorange
1 Limette
Beeren
Minze

Die Karamellkekse in der Küchenmaschine fein zerkleinern oder im Gefrierbeutel mit dem Nudelholz zerkleinern. In einer Rührschüssel die Kekskrümel mit der Margarine mischen. Den bröseligen teig nun in einer Tortenform drücken und dabei einen Rand bilden. Kalt stellen.

Für die Füllung zunächst 400 ml Kokosmilch im Topf erwärmen. Die verbleibenden 200 ml Kokosmilch mit Agar Agar und Tapiokastärke im Mixer pürieren, damit keine Klümpchen entstehen. Wenn die Kokosmilch zu köcheln beginnt, die Stärkemilch einrühren, dann Zucker und Vanille zugeben und 2-3 Minuten weiterköcheln bis die Mischung andickt. Die Füllung in die Tarte geben und ca. 30 Minuten kalt stellen.

Das Obst nach Belieben schneiden und auf die Tarte drapieren. Viel Freude beim Naschen!

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

7 Kommentare zu „Panna Cotta Tarte“

  1. Den Kuchen gab’s bei uns heute. Sehr lecker! Ich habe eine Decke aus pürierten Mango darauf gestrichen. Tolles Rezept! Danke!

  2. Hallo Stina, erstmal Glückwunsch zum Nachwuchs Sag mal kann man den Kuchen auch mit weniger Kokosmilch und vielleicht Sojasahne machen? Du meinst die Kokosmilch aus der Dose, ja? Das ist mir einfach zu gehaltvoll fettig. Lg Brigitte

  3. Hey,

    ich würde den Kuchen sehr gerne nächste Woche kochen, weiß abe nicht wo ich Tapioka-Stärke herbekomme, ohne sie im Internet zu bestellen.
    Gibt es da zufällig einen möglichen Ersatz?

  4. Hey,

    ich würde den Kuchen sehr gerne nächste Woche kochen, weiß aber nicht wo ich Tapioka-Stärke herbekomme, ohne sie im Internet zu bestellen.
    Gibt es da zufällig einen möglichen Ersatz?

    1. Tapiokastärke bekommst du im Asialaden oder gut sortierten Supermärkten. Sie lässt sich nicht gut ersetzen. Notfalls noch durch eine geringere Mengen Johannisbrotkernmehl (1EL Tapiokastärke durch 1 TL Johannisbrotkernmehl ersetzen). Die Ergebnisse mit Tapiokastärke sind aber unvergleichbar!
      Viel Spaß beim Backen!
      Stina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.