Veganpassion Blog

Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Kürbispudding-Tarte

Hui der Herbst kommt. Und für alle Halloween und Kürbis-Fans gibts jetzt eine ganz besondere Tarte. Mega cremig und die Füllung, die löffeln wir glatt als Pudding! Das super schöne Rezepte ist in Zusammenarbeit mit der lieben Annelina Waller entstanden 🙂 So eine tolle Frau, schaut mal bei ihr am Blog oder auf YouTube vorbei. 

Vor ein paar Wochen durfte ich in ihrem Podcast zu Gast sein, hört mal rein – überall wo’s Podcasts gibt!

Dieses Rezept ist:

  • perfekt für Herbsttage
  • ein Kuchen für Halloween
  • perfekt für Kaffee und Kuchen
  • vegan und rein pflanzlich
  • für jeden Kuchenliebhaber geeignet
  • ein Glücklichmacher-Rezept
  • für Groß und Klein
  • auch für Backanfänger

Ergibt eine Tarte von 24cm Durchmesser.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 15 Minuten

Für den Mürbeteig:
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

In einer Rührschüssel Mehl, Kakao, Xylit, Margarine und Haferdrink mischen. Zunächst mit der Gabel, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.

Eine 24cm Tarteform fetten und den Teig darin Flachdrücken, dabei einen Rand formen. Mehrmals mit der Gabel einstechen. Dann 15 Minuten backen und anschließend in der Form abkühlen lassen.

Für die Füllung:
Den Kürbis klein schneiden und mit wenig Wasser 10 Minuten dämpfen. Dann mit 60ml Haferdrink cremig pürieren.

Die Hafercuisine zum Kochen bringen. Speisestärke, Agar Agar und Zucker in einer Tasse mischen, dann unter die warme Milch rühren und kurz aufkochen. Die Kürbiscrme unterheben und würzen. Im Topf mehrfach auf die Arbeitsfläche klopfen, damit Luftblasen entweichen.

Die Creme auf den Boden geben und Glattstreichen. Mindestens 30 Minuten kühlen. Dann nach Wunsch etwas Ganache als Deko aufspritzen. ich habe dafür eine 1mm Lochtülle und Spritzbeutel verwendet.

Kürbispudding-Tarte

Kürbispudding-Tarte

STINA SPIEGELBERG
Hui der Herbst kommt. Und für alle Halloween und Kürbis-Fans gibts jetzt eine ganz besondere Tarte. Mega cremig und die Füllung, die löffeln wir glatt als Pudding!
Zubereitungszeit 30 Min.
Backzeit 15 Min.
Gericht Brunch, Easy Peasy, Herbst, Süßes & Backen
Portionen 1 Tarte von 24cm Durchmesser.

Zutaten
  

für den Mürbeteig:

  • 150 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 EL Kakao
  • 60 g Xylit/Birkenzucker
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Margarine
  • 2-3 EL Haferdrink

für die Füllung:

  • 150 g Butternusskürbis (ohne Schale)
  • 60 mL Haferdrink
  • 250 g Hafercuisine
  • 2 EL Speisestärke
  • ½ TL Agar
  • 60 g Xylit/Birkenzucker
  • Vanille, Zimt, Muskat
  • Schokoladenganache für die Deko

Anleitung
 

Für den Mürbeteig:

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • In einer Rührschüssel Mehl, Kakao, Xylit, Margarine und Haferdrink mischen. Zunächst mit der Gabel, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verarbeiten.
  • Eine 24cm Tarteform fetten und den Teig darin Flachdrücken, dabei einen Rand formen. Mehrmals mit der Gabel einstechen. Dann 15 Minuten backen und anschließend in der Form abkühlen lassen.

Für die Füllung:

  • Den Kürbis klein schneiden und mit wenig Wasser 10 Minuten dämpfen. Dann mit 60ml Haferdrink cremig pürieren.
  • Die Hafercuisine zum Kochen bringen. Speisestärke, Agar Agar und Zucker in einer Tasse mischen, dann unter die warme Milch rühren und kurz aufkochen. Die Kürbiscrme unterheben und würzen. Im Topf mehrfach auf die Arbeitsfläche klopfen, damit Luftblasen entweichen.
  • Die Creme auf den Boden geben und Glattstreichen. Mindestens 30 Minuten kühlen. Dann nach Wunsch etwas Ganache als Deko aufspritzen. ich habe dafür eine 1mm Lochtülle und Spritzbeutel verwendet.
Keyword halloween, rein pflanzlich, vegan

Lasst es euch schmecken!

Kürbispudding-Tarte

Lust auf mehr Süßes? Das sind unsere Favoriten für den Herbst:

Sauerteig und salted Macadamia Cookies
Schwedische Mandeltorte
Quitten-Schokokuchen

Inspiration

Share this post

2 Kommentare zu „Kürbispudding-Tarte“

  1. Liebe Stina,
    danke für dieses tolle Rezept, der Kuchen sieht großartig aus und wird schnellstmöglich ausprobiert! Bei der schönen Deko wollen sogar die Kinder mitbacken. Ich habe noch 2 kurze Fragen: kann ich die Hafercuisine auch selber machen bzw. hast du ein Rezept dafür (oder empfiehlst du gekaufte?) und wie stelle ich die Ganache her?

    Ganz herzliche Grüße,
    Melanie

    1. Hallo liebe Melanie,
      ich habe hier einfach gekaufte Hafercuisine verwendet. Für die Ganache kannst Du Sahne und Kuvertüre in Verhältnis 1:2 (also auf 100 g Kuvertüre 50 ml Sahne) gemeinsam schmelzen und dann leicht abkühlen lassen, um sie als Deko zum Aufspritzen zu verwenden.
      Viel Freude beim Backen!
      Stina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung