Veganpassion Blog

Asianudeln_Banner_web
Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Gebratene Asianudeln

Kennt ihr diese gebratenen Asianudeln, die ihr beim Takeaway kaufen könnt? ich finde sie persönlich immer zu süß und zu wenig angebraten. Deshalb mache ich sie einfach am Liebsten selbst. Ein 10-Minuten-Gericht, das einfach immer schmeckt. Warm oder kalt, frisch, nackig und schön würzig!

Dieses Rezept ist für den kommenden #quicklunch am Donnerstag um 12:30 Uhr. Auf Instagram heißt es nä#mlich Donnerstags immer gemeinsam kochen!! So schön, dass ihr auch dabei seid und das Format so gut bei euch ankommt. Die Rezepte und Videos könnt ihr euch im Anschluss als IGTV ansehen. Einfach mal reinschauen ❤️

Dieses Rezept ist:

  • perfekt für Frühling und Sommer
  • super einfach
  • natürlich vegan, rein pflanzlich
  • glutenfrei
  • italienisch
  • perfekt für Asiafans
  • mit natürlichem Eiweiß
  • Eifrei und milchfrei

Ergibt 2 Portionen.
Zubereitungszeit: 10 Minuten

Zutaten:
250 g Mie-Nudeln
100 g Zuckerschoten
1/2 Brokkoli
200 g Feto vegan
100 g Shiitake Pilze
Sojasauce
Sesamöl
1 Zwiebel
1 Karotte
1/2 Paprika, rot

Die Nudeln nach Packungsanleitung 5 Minuten in heißem Salzwasser ziehen lassen, dann abschütten. Mit etwas Öl mischen, damit sie nicht aneinander kleben.

Das Gemüse schneiden und in etwas Salzwasser dämpfen. Dann mit Sesamöl anbraten

Den Tofu in Dreiecke schneiden und mit den Shiitake in eine separate Pfanne geben. Mit Sojasauce tränken und kürz köcheln lassen, dann in Sesamöl anbraten.

Zuletzt die Nudeln mit dem Gemüse noch einmal in der Pfanne kross anbraten. Einmal schwenden, mit Koriander servieren! Lasst es euch schmecken!

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

3 Kommentare zu „Gebratene Asianudeln“

  1. Danke Stina,
    Schon dreimal gemacht und jedes Mal ein Erfolg. Danke für dieses schnelle Gericht!! Ich würde mich mehr noch über einfache und schnelle Gerichte freuen.
    Viele Grüße,
    Marissa

  2. Oh das sieht köstlich aus!! Die probiere ich gleich am Wochenende. Meinst du ich kann auch Petersilienwurzel nehmen? Wir haben so viel von Solawi.
    Danke für die Inspiration!
    Heidrun

  3. Brigitte Stertz

    Vielen Dank für dieses tolle Gericht, das wird ein fester Bestandteil meines Lebens. Es schmeckt total lecker und ist ganz einfach zu machen. Liebe Grüße
    Brigtte

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.