Veganpassion Blog

Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Dreifache Schokomousse-Torte

Brownie Boden, Mousse au Chocolat und eine herrliche zarte Ganache. Naaaa, wer kommt schon in Stimmung. Die besser als-Sex-Schokotorte!

Zum Nachbacken und ein bisschen Entertainment genießen gibt’s hier auch den Mitschnitt der SWR Sendung: HIER KLICKEN

Und das beste: Ihr könnt alle drei Teile unabhängig von einander backen. Der Boden ist einfach der perfekte Schokokuchen. Die Mousse macht sich auch prima als Dessert (super schokoladig!!!) und die Ganache ist als Topping eh ein Musst-Have!

Dieses Rezept ist:

  • super ulta schokoladig
  • Must Have für Schokoholics
  • perfekt für Kaffee und Kuchen
  • vegan und rein pflanzlich
  • für Tortenliebhaber
  • ein Glücklichmacher-Rezept
  • für Groß und Klein
  • auch für Tortenprofis

Ergibt eine Torte von 24cm Durchmesser.
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Backzeit: 30 Minuten
Kühlzeit: 1 Stunde

Für den Kuchenboden:
Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eine 24cm Springform fetten.

Die 80g Kuvertüre hacken und im Wasserbad schonend schmelzen. Dann beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Kakao, Stärke, Backpulver, Vanille und Salz mischen. Apfelmark, Öl, Haferdrink und Essig zugeben und mit dem Schneebesen von Hand rasch zu einem homogenen Teig rühren. Den Teig in die Backform geben und 25-30 Minuten backen. Die Stäbchenprobe machen und beim Rausholen mit Wasser besprenkeln. In der Backform vollständig abkühlen lassen. 

Für die Schokomousse:

Zunächst die 200g Kuvertüre hacken und mit der Margarine im Wasserbad schonend schmelzen. Dann beiseite stellen und etwas abkühlen lassen. 

Die Sahne steif aufschlagen, dann den Zucker einrühren. Die flüssige Kuvertüre unterziehen. Dann die Mousse auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen. Mehrfach auf die Arbeitsfläche klopfen, um Luftblasen entweichen zu lassen. Dann mindestens eine Stunde kühlen.

Die Kuvertüre für die Glasur hacken und mit der Sahne erwärmen. Langsam zur Ganache rühren. Die Torte vorsichtig mit dem Messer am Rand abfahren und den Ring öffnen. Dann auf ein Glas stellen und einen großen Teller darunter setzen (der fängt später die abgetropfte Glasur auf). Nun die Torte mit der flüssigen Glasur übergießen. Kurz setzen lassen, dann servieren.

Lasst es euch schmecken!

Dreifache Schokomousse-Torte

STINA SPIEGELBERG
Brownie Boden, Mousse au Chocolat und eine herrliche zarte Ganache. Naaaa, wer kommt schon in Stimmung. Die besser als-Sex-Schokotorte!
Zubereitungszeit 1 Std.
Backzeit 30 Min.
Kühlzeit 1 Std.
Gericht Herbst, Schokolade, Süßes & Backen
Portionen 1 Torte von 24cm Durchmesser.

Zutaten
  

für den Kuchenboden:

  • 80 g dunkle Kuvertüre
  • 150 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Feinzucker
  • 2 EL Tapiokastärke
  • 2 EL Kakao
  • 2 TL Instant Kaffeepulver
  • ½ Pck. Backpulver
  • 1 Msp. Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 2 EL Apfelmark
  • 60 g Pflanzenöl
  • 200 mL Haferdrink
  • 1 EL Apfelessig

für die Schokomousse:

  • 200 g dunkle Kuvertüre
  • 50 g Margarine
  • 400 g vegan aufschlagbare Sahne
  • 60 g Feinzucker

für die Ganache/Glasur:

  • 200 g dunkle Kuvertüre
  • 200 g Hafercuisine

Anleitung
 

für den Kuchenboden:

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Eine 24cm Springform fetten.
  • Die 80g Kuvertüre hacken und im Wasserbad schonend schmelzen. Dann beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
  • In einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Kakao, Stärke, Backpulver, Vanille und Salz mischen. Apfelmark, Öl, Haferdrink und Essig zugeben und mit dem Schneebesen von Hand rasch zu einem homogenen Teig rühren.
  • Den Teig in die Backform geben und 25-30 Minuten backen.
  • Die Stäbchenprobe machen und beim Rausholen mit Wasser besprenkeln.
  • In der Backform vollständig abkühlen lassen.

Für die Schokomousse:

  • Zunächst die 200g Kuvertüre hacken und mit der Margarine im Wasserbad schonend schmelzen.
  • Dann beiseite stellen und etwas abkühlen lassen.
  • Die Sahne steif aufschlagen, dann den Zucker einrühren.
  • Die flüssige Kuvertüre unterziehen.
  • Dann die Mousse auf dem Kuchen verteilen und glatt streichen. Mehrfach auf die Arbeitsfläche klopfen, um Luftblasen entweichen zu lassen.
  • Dann mindestens eine Stunde kühlen.
  • Die Kuvertüre für die Glasur hacken und mit der Sahne erwärmen. Langsam zur Ganache rühren.
  • Die Torte vorsichtig mit dem Messer am Rand abfahren und den Ring öffnen.
  • Dann auf ein Glas stellen und einen großen Teller darunter setzen (der fängt später die abgetropfte Glasur auf).
  • Nun die Torte mit der flüssigen Glasur übergießen. Kurz setzen lassen, dann servieren.
Keyword rein pflanzlich, Schokoholics, Schokolade, vegan
	 Dreifache Schokomousse-Torte

Lust auf mehr Süßes? Das sind unsere Favoriten für den Herbst:

Sauerteig und salted Macadamia Cookies
Schwedische Mandeltorte
Quitten-Schokokuchen

Inspiration

Share this post

3 Kommentare zu „Dreifache Schokomousse-Torte“

    1. Hallo liebe Kathrin,
      ich verwende die aufschlagbare Sahne von Rama, die gibt es ganz neu im Kühlregal. Als Alternative kann ich noch die Sahne von Lena empfehlen, die ist aber lange nicht so lecker 😉
      Ganz viel Spaß Dir beim Backen und eine schönes Wochenende!
      Stina

  1. Liebe Stina, ich habe diese Torte gestern für einen Geburtstag gebacken und sie kam sehr gut an. Ich habe für die Ganache nur die Hälfte gemacht und sie einfach noch mit Ring um die Torte als Glasur oben drauf gesetzt und dann nochmal gekühlt. Sehr sehr lecker! Danke für deine Arbeit <3

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung