Veganpassion Blog

Kuerbisquiche_Banner
Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Würzige Kürbisquiche

Wir lieben Quiche! Perfekt zum Vorbereiten, für knusprige Kuschelabende oder zum frischen Salat. Gemüse übrig? Ab damit in die Quiche!

Der Trick bei der Füllung? Eine cremige Konsistenz durch Tofu, der würzige Geschmack mit Kala Namak und Hefeflocken und die bunten Farben mit jede Menge Gemüse! Bei uns gibt’s dieses Rezept wieder und wieder. Und immer ist sie viel zu schnell weg!

Noch mehr spannende Backrezepte findest du in meinem Buch “Vegan Backen”:

Dieses Rezept ist:

  • perfekt für Herbst und Winter
  • super einfach
  • natürlich vegan, rein pflanzlich
  • ohne raffinierten Zucker
  • aromatisch
  • voller Gemüse
  • reich Eiweiß
  • Eifrei und milchfrei
Ergibt eine 24cm Quiche für 6-8 Stücke.
Zubereitungszeit: 30 Minuten
Backzeit: 30 Minuten

Für den Mürbeteig:
200 g Weizenmehl 405
1 Prise Zucker
1 geh. TL Speisestärke
½ TL Salz
100 g Pflanzenmargarine, kalt
2 EL Pflanzendrink

In einer Schüssel Mehl, Stärke und Salz mischen. Die Margarine in Flöckchen und den Pflanzendrink dazugeben und mit der Gabel, dann den Händen zu einem festen Teig verarbeiten. Eine 24cm Tarteform fetten und den Teig darin festdrücken.
 
Zutaten:
2 Zwiebeln
2 EL Pflanzenöl
200 g Naturtofu
80 g Cashewbruch
200 g Sojaquark
50 g Kichererbsenmehl 
1 geh. EL Speisestärke
½ TL Backpulver
150 ml Gemüsebrühe
1 geh. EL Hefeflocken
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
1 Prise Kala Namak
80 g Babyspinat
80 g Kirschtomaten
1 rote Zwiebel
100 g Hokkaido Kürbis
 
Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. 
Die Zwiebeln in Öl anbraten, dann die Hälfte des Tofus dazu bröseln.
Cashews, Quark, den Rest Tofu, Kichererbsenmehl, Stärke, Backpulver und Gemüsebrühe im Mixer fein pürieren. Gut würzen, dann den Spinat unterheben. 
 
Die Füllung in den Mürbeteig geben. Die Zwiebel in Ringe schneiden, den Kürbis in feine Spalten. Die Zwiebeln, den Kürbis und die Kirschtomaten leicht in die Füllung drücken. Die Quiche ca. 30-40 Minuten goldgelb backen.
 
Tipp: Anstelle von Kichererbsenmehl kannst du auch Soja- oder Bohnenmehl verwenden.

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

1 Kommentar zu „Würzige Kürbisquiche“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.