Veganpassion Blog

IMG_3448
Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Neues Buchbaby: Vegan Backen

Vegan Backen. 12 Jahre hat es gedauert. Ein Buch, in das ich offen gestanden selbst verliebt bin. Meine Ode an die vegane Backkunst. 320 Seiten, über 100 Rezepte und Liebe, die aus allen Ecken sprudelt.

12 Jahre hat es gedauert. Ein Buch, in das ich offen gestanden selbst verliebt bin. Meine Ode an die vegane Backkunst. 320 Seiten, über 100 Rezepte und Liebe, die aus allen Ecken sprudelt. Aber lasst uns ganz vorne anfangen.

Als ich vor 12 Jahren vegan wurde gab es keine schönen Rezepte, keine bunten Bilder für vegane Gerichte oder prall gefüllte rein pflanzliche Supermarktregale. Kochen war für viele Veganer (noch) im Bereich des Möglichen, Backen absolut undenkbar. Ohne Milch, Butter und Ei war nicht nur die französische Patisserie abwegig, auch Kuchen, Muffins und Torten schienen für die meisten eher ein Wunschkonzert.

Ich bin in Frankreich aufgewachsen und an manchen Tagen habe ich das Gefühl anstelle von Blut fließt Buttercreme durch meine Venen. Süßkram, Zeit zum Verzieren, für die Produktion von Brot, das meditative Kneten und sinnliche Abschmecken – all das gehört für mich zum Leben wie Atmen. Es sind die kleinen Dinge, die das Leben besonders machen und für mich sind es all meine Sinne.

2013 veröffentlichte ich das erste vegane Backbuch und es durften noch einige mehr folgen. Mit jedem Buch entwickelte ich mehr Freude an Rezepten, aber vor allem daran Menschen mit positiven Reizen und alltagstauglichen Rezepten leckere Alternativen für einen schönen Lebensstil zu schenken.

Das geht vegan nicht

Das Ganze “Das geht vegan nicht” kommt mir ehrlich gesagt zu den Ohren raus. Vor allem beim Backen scheint es eine Illusion zu sein, Baiser, Schaumküsse, Windbeutel und Macarons auch pflanzlich zu backen. Klebrige Kuchen, die nicht aufgehen wollen und am Gaumen kleben bleiben ade!! Ich will echtes Backwerk, das so richtig nach etwas schmeckt. Ein Verständnis für Zutaten und Aromen, um aus einfachen Zutaten tolle Rezepte backen zu können.

Wie ersetzt du eigentlich das EI?

Die Frage aller Fragen: Wie ersetzt du eigentlich das Ei? Natürlich widme ich diesem Thema ein großes Kapitel im Buch. Die viel wichtigere Frage wäre allerdings: Welche Eigenschaft erfüllt das Ei? Denn wer weiß welche Eigenschaften der Kuchen hat und wie sich diese pflanzlich bilden lässt, hat schon gewonnen. Muss man also Theorie können, um zu backen? Nope, Blödsinn. Rezepte findest du im Buch noch und nachher. Aber ich starte mit einem schönen Warenkundeteil, der dich, wenn du es möchtest tiefer einsteigen lässt und von Grundlagen bis Profitechniken alles erklärt.

Was finde ich im Buch?

Das Buch startet mit einem großen Warenkundeteil, dann folgen über 100 Rezepte. Zunächst Grundrezepte für Teige, Füllungen und Dekor, dann nach Kategorien. Von Keksen, Muffins, Kuchen, Torten, Tartes, Pralinen, Brot bis Herzhaftes ist für jeden etwas dabei. Klassiker und kreative Rezepte, deutsche und französische Lieblingsrezepte, idiotensichere Rezepte für Einsteiger und Nancy Stuff für die Küchenprofis.

Um nur ein paar meiner Favoriten zu nennen: Dahin-Schoko-Doppeldecker, Schwarzwälder-Kirschtorte, Omas Nusskuchen, Bienenstich, Apfel-Karamelltorte, Sauerteigbrot, Käsekuchenbrownies, und und und…

Gibt es vollwertige und glutenfreie Rezepte?

Im Warenkundeteil gehen wir ganz genau darauf ein was man bei vollwertigen und im Speziellen glutenfreien Rezepten beachten muss. Außerdem schlage ich dir zwei glutenfreie Mehlmischungen vor, die du für Rührteige und Hefeteig vorbereiten kannst und somit immer zur Hand hast. Viele Rezepte sind selbst als glutenfrei und oder vollwertig gekennzeichnet. Als Highlight findest du außerdem Hinweise unter den Rezepten, die sich vollwertig und oder glutenfrei umsetzen lassen.

Für wen ist das Buch geeignet?

Die Rezepte fangen ganz bei den Basics an und gehen bis zum Sauerteigbrot, Macarons und Co. Es ist also von Anfänger bis Profi für jeden etwas dabei. Aufwendige Rezepte kannst du mit der Schritt-für-Schritt-Anleitung ganz einfach zuhause nachbacken.

Das Buch ist für jeden Anlass: Ob die kleine Gartenparty, spontanen Besuch, das Familienfest, Kindergeburtstag oder der verregnete Sonntagnachmittag, der einfach Lust auf Backen macht. Ich wünsche mir, dass du in diesem Buch dein neues Lieblingsrezept findest.

Wo kann ich das Buch kaufen?

Überall wo’s Bücher gibt 🙂 Am schnellsten bekommst du es direkt über den Verlag: www.ventil-vegan.de. Und wenn du dein Exemplar signiert haben möchtest, freue ich mich darauf dich auf der Veggie & FreiVon Messe in Stuttgart zu treffen ❤️

Alle Liebe und bis bald,

Stina

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

1 Kommentar zu „Neues Buchbaby: Vegan Backen“

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.