Veganpassion Blog

Biofach_Produkte_Banner
Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Lieblinge der Biofach 2020

Frisch zurück von der Biofach Messe in Nürnberg. Eine bunte Mischung aus Inspiration, Marktrecherche, Neuheiten und bekannten Gesichtern, auf die ich mich das ganze Jahr freue. Die Biofach Messe ist für mich immer ein absolutes Highlight des Jahres. Weil dort alle nach Veränderung streben und die Welt ein kleines bisschen besser machen wollen. In bester Gesellschaft sozusagen 🙂

Diesmal habe ich wieder zwei Kochshows gestaltet und möchte mich an der Stelle nochmal bei ProVeg International für die ganz herzliche Betreuung und Unterstützung bedanken.

Bei so viel Inspiration und Ideen in sechs Hallen, stolpere ich jedes Jahr über neue tolle Produkte. Ich bin immer wieder auf’s Neue begeistert davon, wie vielseitig das vegane Angebot wird und wie viel schöner die Verpackung von Bioprodukten werden. In 10 Produkte habe ich mich einfach verliebt – vielleicht ein klein wenig weil ich Schokoladenfanatikerin bin oder weil Kimchi aufs Sandwich einfach besser schmeckt. Hier kommen meine Lieblinge und ich hoffe ich kann euch damit eine tolle neue Inspiration für das kulinarische Jahr geben.

  1. Sumach von Mill & Mortar. Sumach ist ein Tischgewürz aus der Türkei, das angenehm frisch bis säuerlich und leicht fruchtig schmeckt. Es passt hervorragend zu Schmorgerichten und deftigen Speisen, ich finde es aber auch auf Desserts ganz besonders. Die Auswahl an Gewürzen, die ich bei der dänischen Firma finden konnte hat mich von der Qualität überzeugt. Die Gewürze haben eine so hohe Intensität und Reinheit, dass auch in Zukunft in meinen Gerichten nicht fehlen dürfen. Legt euer Geld in hochwertigen Gewürzen an!
  2. nu+cao raw Schokoriegel. Das Social Startup pflanzt Bäume und will dass “jedes Piepen an der Kasse zu einem Signal für eine gesündere” Welt wird.” Ich muss sagen ich lob mir so ein Engagement – und die Schokoriegel auch, die sind nämlich mega lecker, praktisch fast gesund und weniger süß. Und gerade entdecke ich die Nougat Brunch Variante. OMG ich muss ihn probieren!
  3. Sparkling Tea aus Dänemark bringt antialkoholische Getränke in der Sektflasche heraus. Ein hochprickelndes Erlebnis sage ich euch. Ich habe selten so gute Begleitung für hochkarätiges Essen oder einfach ein besonderes alkoholfreies Getränk zum Anstoßen genießen dürfen. Die Sorte Silver Needle | Oolong | Hibiskus (0% Vol)  ist sehr sanft im Geschmack und dabei subtil süß. Ganz klar mein Favorit! (Achtung auf der Seite ist nicht alles alkoholfrei!)

4. Schwarzer Knoblauch von Familie Parra ist ein ganz Besonderes Leckeren für Soßen oder einfach zur Pasta. Der Geschmack erinnert fast an ein gutes Balsamico, ist eher mild und süßlich.  Die schwarze Färbung entsteht durch die Maillard-Reaktion, die durch wochenlangem Lagern bei ca. 60°C abläuft. Schwarzer Knoblauch wie die kleine Wunderzutat für High-End-Gerichte und das besondere i-Tüpfelchen.

5. TSumami Gewürzpaste von Georgthalhammer würzt Suppen und Soßen ganz ohne Geschmacksverstärker, dafür aber mit einer ordentlichen Portion WUMMS aus Algen und Pilzen. Die volle Ladung Umami Leute und bitte sparsam anzuwenden. Ich finde die Paste genial.

6. B12 Gemüsebouillon von veg’N co. Eigentlich darf man bei Bio-Produkten keine Vitamine zusetzen. Das Schweizer Startup setzt stattdessen die Mikroorganismen, die B12 produzieren der Gemüsebrühe zu. ” So natürlich wie Wein oder Sauerkraut” beschreiben sie ihr Produkt. Nach der B12 Zahnpasta von Santé finde ich dieses Produkt endlich mal wieder eine alltagstaugliche Anwendung für B12 in Rezepten. Burger-Parties und Täschli mit B12 gibt es übrigens auch noch!

7. Getrocknete Herbsttrompeten von Pilze Wohlrab sind eine ganz besondere Zutat für Pasta, Suppen, Eintöpfe oder Kartoffelgerichte. Aber mein Favorit sind wohl die Ravioli in Salbeibutter 😉 Spannend sich an neue Pilzvarianten zu trauen, ein bisschen wie eine Weinverkostung. Das Sortiment des Familienunternehmens reicht von Steinpilzen bis Reishi und es gibt immer neue spannende Sorten zu entdecken. Ein Besuch auf ihrer Seite lohnt sich!

8. Das Daikon Kimchi von completeorganics hat mir die Messetage gerettet. Von scharf bis fruchtig haben die Jungs einfach die besten (gekauften) Sorten. Und so ein Sandwich mit KImchi drauf stößt man einfach nicht von der Bettkante. Die Sorte Daikon hat mich gleich begeistert weil kein Knoblauch drin ist. Dafür ist es mächtig scharf. Wo sind die Kimchi Fans?

9. Veganes Panettone von evvivo!!!! Jap, ihr habt richtig gehört!! Ich konnte es selbst nicht glauben als ich es auf der Messe gesehen habe. Und Achtung: Evvivo hat Panettone vegan sogar in 3 (!!!) Sorten: Schoko, Traube oder Beere. Ich finde es mega weil ich schon lange nach einem saftigen veganen Panettone gesucht habe. Danke euch!

10. Die schokolierten Mandeln und Pistazien von MyMuesli fand ich auf der Messe als Snack einfach Mega Lecker. Vor allem die Pistazien haben es mir angetan und als hübsche Schachtel ist das Ding immer ein Knaller-Mitbringsel. Ganz fein, dass die Nüsse in Kokos-Schokolade gebadet wurden, der Geschmack ist wirklich zurückhaltend, dafür sehr cremig. Definitiv etwas Besonderes.

Viel Spaß mit den Neuheiten für 2020. Verratet mir doch gerne in den Kommentaren was eure neuen Lieblingsprodukte sind und was ihr anderen an Entdeckungen empfehlen könnt!

*Dieser Artikel ist nicht gesponsert. Die Produkte wurden mir auf der Messe als PR-Samples zur Verfügung gestellt.

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

3 Kommentare zu „Lieblinge der Biofach 2020“

  1. Hallo Stina, danke, dass du dir die Mühe gemacht hast hier so schöne Ideen für uns zusammen zu stellen. Gerade jetzt wo keine Messen stattfinden, finde ich das eine Klasse Idee. Der Sperling Tea hat es mir besonders angetan. Weißt du was der kostet? ich finde online leider nichts. Und gibt es den irgendwo direkt im Store?
    Danke dir schonmal,
    Lisa

    1. Liebe Lisa,
      soweit ich sehe kannst du den Tee bisher nur online bestellen oder in Dänemark im Laden kaufen. Ich habe den Hersteller wegen des Preises und weiterer Bezugsquellen einmal angefragt und melde mich, wenn ich eine Info habe.
      Viele Grüße,
      Stina

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.