Veganpassion Blog

Torta_la_Nonna_banner
Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Torta la Nonna

  

Es wird mal wieder Zeit für ein veganes Rezept im SWR Fernsehen! Diesmal hole ich euch die Urlaubszeit nach Hause mit dem italienischen Klassiker Torta la Nonna.

Knuspriger Blätterteig gefüllt mit einer Mandelcreme, gekrönt von Pinienkernen und einem Hauch von Orange. So schmeckt der Sommer.

Das Rezept kann sehr gut mit einem Mürbeteig zubereitet werden, aber ich wähle hier die schnelle Variante. denn wer steht im Sommer gerne lange in der Küche?! Deshalb gibt’s den Klassiker ganz einfach mit einem Blätterteig als Basis.

Dieses Rezept ist:

  • erfrischend sommerlich
  • ein Klassiker aus dem Urlaubsort
  • knusprig und cremig zugleich
  • perfekt für Kaffee und Kuchen
  • vegan und rein pflanzlich
  • für Kuchenliebhaber und Hobbybäcker:innen
  • ein Glücklichmacher-Rezept
  • schnell und ganz einfach zuzubereiten
  • auch für Profis ein Musst-Bake!

Ergibt einen Kuchen von 24cm Durchmesser.
Zubereitungszeit: 15 Minuten
Backzeit: 15 Minuten

Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Blätterteig ausrollen und zwei Kreise für die obere und untere Seite einer 24cm Tarteform ausschneiden. Für die Unterseite den Rand mit einkalkulieren. Im Kühlschrank aufbewahren.

Für die Füllung die Margarine mit dem Frischkäse, dem Zucker, der Speisestärke und den gemahlenen Mandeln in eine große Rührschüssel geben und von Hand mit dem Schneebesen schaumig rühren.

Den Quark zur Füllung geben, dann den Orangenabrieb, Vanille und Salz.

Den unteren Teilboden in die Tarteform legen und den Rand ausformen. Dann die Füllung auf dem Boden verteilen und mit dem zweiten Teigkreis bedecken. Die Teige sollten sich überlappen. Die Tarte nun mit etwas Hafercuisine bestreichen und mit Pinienkernen bestreuen. 30-40 Minuten goldgelb backen.

Die Tarte 30 Minuten abkühlen lassen, dann mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Tipp: Diese Tarte kann auch mit Mürbeteigboden zubereitet werden.

Lust auf Backen? Mehr Sweets und auch herzhafte Backrezepte findest Du in meinem Buch Vegan Backen von A bis Z – übrigens auch eine wunderschöne Oster-Idee!

Torta La Nonna

Torta la Nonna

STINA SPIEGELBERG
Knuspriger Blätterteig gefüllt mit einer Mandelcreme, gekrönt von Pinienkernen und einem Hauch von Orange. So schmeckt der Sommer.
Zubereitungszeit 15 Min.
Backzeit 15 Min.
Gericht Easy Peasy, Süßes & Backen
Land & Region Italienisch
Portionen 1 Kuchen von 24cm Durchmesser.

Zutaten
  

  • 2 Rollen veganer Blätterteig extrabreit
  • 50 g Margarine, weich ALSAN
  • 150 g veganer Frischkäse Simply V
  • 80 g Zucker
  • 20 g Speisestärke
  • 100 g Mandeln, blanchiert und gemahlen
  • 300 g Sojaquark, ungesüßt
  • Abrieb einer halben Orange
  • ¼ TL Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Salz
  • Etwas Hafercuisine Oatly
  • 100 g Pinienkerne
  • 2 EL Puderzucker

Anleitung
 

  • Den Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Den Blätterteig ausrollen und zwei Kreise für die obere und untere Seite einer 24cm Tarteform ausschneiden. Für die Unterseite den Rand mit einkalkulieren. Im Kühlschrank aufbewahren.
  • Für die Füllung die Margarine mit dem Frischkäse, dem Zucker, der Speisestärke und den gemahlenen Mandeln in eine große Rührschüssel geben und von Hand mit dem Schneebesen schaumig rühren.
  • Den Quark zur Füllung geben, dann den Orangenabrieb, Vanille und Salz.
  • Den unteren Teilboden in die Tarteform legen und den Rand ausformen. Dann die Füllung auf dem Boden verteilen und mit dem zweiten Teigkreis bedecken. Die Teige sollten sich überlappen. Die Tarte nun mit etwas Hafercuisine bestreichen und mit Pinienkernen bestreuen. 30-40 Minuten goldgelb backen.
  • Die Tarte 30 Minuten abkühlen lassen, dann mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Notizen

Tipp: Diese Tarte kann auch mit Mürbeteigboden zubereitet werden.
Keyword rein pflanzlich, Sommer, vegan
Torta la Nonna

Inspiration

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung