Veganpassion Blog

Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Bratapfel-Käsekuchentorte

Bratapfel-Käsekuchentorte
gleiche Torte, andere Verpackung 🙂

Es stand ein ganz besonderer Anlass an. (Werbung von Herzen)

Als Sojade mich vor einigen Wochen ansprach ihre Jubiläumstorte zu kreieren, war ich aus dem Häusschen. Was für eine Ehre! Gleich gingen mit tausend Ideen durch den Kopf. Es sollte eine Torte werden, die eines Jubiläums würdig ist, etwas ganz Besonderes. Eine Torte mit der man sich fühlt als könnte man alles auf einmal haben. Und dennoch eine Torte die recht schnell und unkompliziert zuhause nachgebacken werden kann.

Joghurt natürlich als Stargast im Rezept. Joghurt über Joghurt, Quark und Joghurt.

Festliche Torten und vor allem solche, die eine kleine Reise unternehmen, packe ich gerne in Fondant ein. So lassen sie sich festlich gestalten und halten zudem sehr schön frisch. Die Füllung darf allerdings nicht zu weich sein.

Bratapfel-Käsekuchentorte

Ich ließ mich von den Farben von Sojade inspirieren – grün sollte die Torte werden, ein so treffendes Statement für ein waschechtes bio Familienunternehmen. Und herbstlich sollte es werden, mit saisonalen Zutaten für ein gemütliches Event in der Herbstzeit.

Schnell kam ich auf den Apfel. Ich probierte in Schichten aus, hatte erst die Idee den Käsekuchen als einzelne Schicht auszubacken und die Mandeln in eine Buttercreme zu geben. Dann kam mir die Idee den Käsekuchen auf dem Biskuit mitzubacken und mit Mandelstreuseln an der Oberfläche knusprig zu karamellisieren.

Deluxe!!!

Die Füllung ist nichts weniger als eine leichte Buttercreme, die ich mit geschlagener Sahne aufgelockert habe und saftigem Bratapfel.

Ich finde die Torte hat diesen Namen absolut verdient: Bratapfel-Käsekuchentorte.

Der Wahnsinn an dieser Torte: Du kannst die Schichten auch einfach als Kuchen ausbacken und selbst das ist schon over the top luxuriös.

Bratapfel-Käsekuchentorte

Dieses Rezept ist:

  • perfekt für den Geburtstag
  • ein Highlight für Kaffee und Kuchen
  • vegan und rein pflanzlich
  • für jeden Kuchenliebhaber geeignet
  • ein Glücklichmacher-Rezept
  • der perfekte Herbstkuchen
  • auch für Backanfänger

Ich wünsche euch ganz viel Spaß beim Nachbacken!

Ergibt eine 18cm Torte für 10 Portionen.

Zubereitungszeit: 3 Stunden

Zeit zum Abkühlen lassen.

Für den Biskuit:

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Drei 18cm Springformen ausfetten.

Für den Teig in einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Stärke, Backpulver, Salz, Vanille und Zimt mischen. Joghurt, Wasser, Öl und Essig zugeben und mit dem Schneebesen von Hand zu einem glatten Teig rühren.

Den Teig auf die Drei Springformen verteilen. Mit den weiteren Schritten recht rasch vorgehen, damit der Biskuitteig nicht lange steht.

Bratapfel-Käsekuchentorte

Für die Käseschicht:

In einer kleineren Rührschüssel 2 Esslöffel Quark mit der Speisestärke und dem Zucker glattrühren. Den Restlichen Quark, Zitronensaft, Vanille und Salz zugeben und verrühren. Die Käseschicht auf die drei Backformen verteilen und auf dem Biskuitteig glattstreichen.

Für die Streusel:

In einem kleinen Schälchen die Margarine mit den Mandeln, Zucker und Zimt grob zu Streuseln mischen. Die Streusel auf der Käseschicht verteilen und rund 30 Minuten backen. Die kleinen 18cm Springformen passen dabei hervorragend neben einander auf ein Backrost.

Die Kuchenböden nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen. Du kannst das über Nacht machen oder sie 1-2 Stunden an die frische Luft stellen. Danach kannst Du die Böden vorsichtig aus der Form lösen.

Für die Apfelfüllung:

Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Dann in 5mm kleine Würfel schneiden. Die Apfelwürfel im Ahornsirup in einem kleinen Topf köcheln lassen, bis sie glasig glänzen.

Das Wasser in einer Tasse mit der Speisestärke verrühren und zu den Äpfeln geben. Nochmals unter Rühren aufkochen und dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen. Nelken und Zimt hineinrühren.  

Bratapfel-Käsekuchentorte

Für die Buttercreme:

Zunächst die Schlagsahne steif schlagen. Dabei hilft Dir ein spezieller Sahnebehälter sehr, es geht einfach schneller. Dann das Sahnesteif zugeben und nochmal zwei Minuten richtig steif aufschlagen.

In einem separaten Behälter die weiche Margarine aufschlagen. Dann den Puderzucker zugeben und nochmals eine Minute weiter schlagen. Die Sahne und die Margarine dann mit dem Rührgerät mischen.

So setzt Du die Torte zusammen:

Gib etwas Buttercreme auf einen kleinen Tortenständer und befestige so den untersten Tortenboden. Dann 2 Esslöffel voll Apfelfüllung darauf glatt streichen. 2 Esslöffel der Buttercreme darauf geben und mit einem Spatel die Oberfläche bis zum Rand glätten, dann mit einem zweiten Boden versehen. Diesen auf die gleiche Weise mit Apfelfüllung und Buttercreme bestreichen. Dann den letzten Boden umdrehen, sodass die Streusel unten sind und so auf die Torte setzen. So ergibt sich eine glatte Tortenoberfläche.

Mit der verbleibenden Buttercreme kannst Du nun die gesamte Torte einkleiden.

Für die Deko habe ich etwas Apfelfüllung und Sahne zurück behalten und mit ein paar Lorbeerblättern dekoriert.

Profi-Trick:

Sollte die Buttercreme an manchen Stellen etwas rau erscheinen, kannst Du einen Kuchenpalette im heißen Wasser anwärmen, abtrocknen und damit raue Stellen glätten.

Happy Baking ihr Lieben!!

Die Torte habe ich einmal mit Buttercreme -Dekor gemacht und einmal mit einem Dekor aus Fondant. Die Zuckermasse lässt sich für Anlässe ganz tolle einfärbten und festliche Dekoration daraus gestalten.

Für die Version in Fondant habe ich zwei Torten (15 und 20cm) jeweils mit einer Schokoladenganache ummantelt und mit Fondant überzogen. Sie sitzen beide auf einem so genannten festen Cake Board als stabilisierender Untergrund. Nach der Anreise habe ich dann beide Torten aufeinander gestapelt und die Deko angebracht. Blüten und Zahl sind essbar.

Happy Birthday Sojade!

Sojade feiert nicht nur 20 Jahre, sondern gleich noch ein neues Verpackungsdesign. Auf allen Joghurts kannst Du jetzt den Planet Score sehen. Der Planet Score bewertet 3 Aspekte der Nachhaltigkeit: Klima (CO2 Ausstoß), Pestizide und Biodiversität. Sojade hat für alle Produkte in den Kategorien die Bestbewertung erhalten. Ganz herzlichen Glückwunsch und ein Grund mehr, warum ich diese Joghurts liebe.

Bratapfel-Käsekuchentorte

Bratapfel-Käsekuchentorte

STINA SPIEGELBERG
Die Füllung ist nichts weniger als eine leichte Buttercreme, die ich mit geschlagener Sahne aufgelockert habe und saftigem Bratapfel. Der Wahnsinn an dieser Torte: Du kannst die Schichten auch einfach als Kuchen ausbacken und selbst das ist schon over the top luxuriös.
Zubereitungszeit 3 Stdn.
Gericht Süßes & Backen, Torte
Portionen 1 18cm Torte für 10 Portionen

Zutaten
  

Für den Biskuit:

  • 250 g Weizenmehl Type 550
  • 120 g Zucker
  • 1 EL Speisestärke
  • ¾ Pck. Backpulver
  • Salz, Vanille, Zimt
  • 250 g Vanillejoghurt von Sojade
  • 130 mL Wasser
  • 90 g Pflanzenöl Brat- und Backöl
  • 1 EL Weißweinessig

Für die Käseschicht:

  • 250 g veganer Quark von Sojade
  • 1 geh. EL Speisestärke
  • 60 g Zucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 1 Prise Vanille, gemahlen
  • 1 Prise Salz

Für die Mandelstreusel:

  • 80 g Mandeln, gemahlen und geröstet
  • 60 g Pflanzenmargarine, weich
  • 40 g Zucker
  • 1 Prise Zimt, gemahlen

Für die Apfelschicht:

  • 300 g = 2 aromatische Äpfel z.B. Elstar
  • 2 EL Ahornsirup
  • 2 EL Wasser
  • 1 geh. TL Speisestärke
  • 1 Msp. Zimt, gemahlen
  • 1 Msp. Nelken, gemahlen

Für die Buttercreme:

  • 400 g vegane Schlagsahne
  • 2 Pck. Sahnesteif
  • 250 g Pflanzenmargarine, weich
  • 2 EL Puderzucker

Anleitung
 

Für den Biskuit:

  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  • Drei 18cm Springformen ausfetten.
  • Für den Teig in einer Rührschüssel Mehl, Zucker, Stärke, Backpulver, Salz, Vanille und Zimt mischen.
  • Joghurt, Wasser, Öl und Essig zugeben und mit dem Schneebesen von Hand zu einem glatten Teig rühren.
  • Den Teig auf die Drei Springformen verteilen.
  • Mit den weiteren Schritten recht rasch vorgehen, damit der Biskuitteig nicht lange steht.

Für die Käseschicht:

  • In einer kleineren Rührschüssel 2 Esslöffel Quark mit der Speisestärke und dem Zucker glattrühren.
  • Den Restlichen Quark, Zitronensaft, Vanille und Salz zugeben und verrühren.
  • Die Käseschicht auf die drei Backformen verteilen und auf dem Biskuitteig glattstreichen.

Für die Streusel:

  • In einem kleinen Schälchen die Margarine mit den Mandeln, Zucker und Zimt grob zu Streuseln mischen.
  • Die Streusel auf der Käseschicht verteilen und rund 30 Minuten backen.
  • Die kleinen 18cm Springformen passen dabei hervorragend neben einander auf ein Backrost.
  • Die Kuchenböden nach Ablauf der Backzeit aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
  • Du kannst das über Nacht machen oder sie 1-2 Stunden an die frische Luft stellen.
  • Danach kannst Du die Böden vorsichtig aus der Form lösen.

Für die Apfelfüllung:

  • Die Äpfel schälen, vierteln und entkernen.
  • Dann in 5mm kleine Würfel schneiden.
  • Die Apfelwürfel im Ahornsirup in einem kleinen Topf köcheln lassen, bis sie glasig glänzen.
  • Das Wasser in einer Tasse mit der Speisestärke verrühren und zu den Äpfeln geben.
  • Nochmals unter Rühren aufkochen und dabei darauf achten, dass keine Klümpchen entstehen.
  • Nelken und Zimt hineinrühren.

Für die Buttercreme:

  • Zunächst die Schlagsahne steif schlagen.
  • Dabei hilft Dir ein spezieller Sahnebehälter sehr, es geht einfach schneller.
  • Dann das Sahnesteif zugeben und nochmal zwei Minuten richtig steif aufschlagen.
  • In einem separaten Behälter die weiche Margarine aufschlagen.
  • Dann den Puderzucker zugeben und nochmals eine Minute weiter schlagen.
  • Die Sahne und die Margarine dann mit dem Rührgerät mischen.

So setzt Du die Torte zusammen:

  • Gib etwas Buttercreme auf einen kleinen Tortenständer und befestige so den untersten Tortenboden.
  • Dann 2 Esslöffel voll Apfelfüllung darauf glatt streichen. 2 Esslöffel der Buttercreme darauf geben und mit einem Spatel die Oberfläche bis zum Rand glätten, dann mit einem zweiten Boden versehen.
  • Diesen auf die gleiche Weise mit Apfelfüllung und Buttercreme bestreichen.
  • Dann den letzten Boden umdrehen, sodass die Streusel unten sind und so auf die Torte setzen.
  • So ergibt sich eine glatte Tortenoberfläche.
  • Mit der verbleibenden Buttercreme kannst Du nun die gesamte Torte einkleiden.
  • Für die Deko habe ich etwas Apfelfüllung und Sahne zurück behalten und mit ein paar Lorbeerblättern dekoriert.

Profi-Trick:

  • Sollte die Buttercreme an manchen Stellen etwas rau erscheinen, kannst Du einen Kuchenpalette im heißen Wasser anwärmen, abtrocknen und damit raue Stellen glätten.
Keyword Bratapfel, Käsekuchentorte, Vegan cheesecake
Bratapfel-Käsekuchentorte

Inspiration

Share this post

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung