Veganpassion Blog

Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Wirsing-Rouladen

Wirsingrouladen sind eine Kindheitserinnerung von mir. Wer hätte gedacht, dass die vegan soooo lecker sind. Denn auch die herzhaften Gerichte lassen sich ganz wundervoll aus rein pflanzlichen Zutaten zubereiten.

Richtig deftiges Essen gab es bei uns immer zu besonderen Anlässen, meist bei Oma. Die Rouladen sind herzhaft gefüllt und werden in einer Weißweinsauce gebacken. Das ist das perfekte Rezept für Dein Weihnachtsmenü!

Du kannst diese Rouladen sehr schön vorbereiten und an Weihnachten nochmal in der Pfanne ausbacken. Die Sauce kann auch dazu gereicht werden. Viel Spaß beim Nachmachen!

Hier kommt eines meiner Lieblingsrezepte aus meinem neuen Buch “Vegan Kochen von A bis Z”.

Darin findest Du noch mehr großartige vegane Rezepte für jede Gelegenheit. Von Frühstück bis Vorspeisen, Pasta bis Desserts – alles mit dabei und alles köstlich!!  Vegan Kochen von A bis Z!

Dieses Rezept ist:

  • perfekt für Weihnachten und Dein Weihnachtsmenü
  • eifrei und milchfrei
  • vegan und rein pflanzlich
  • für besondere Anlässe
  • ein Rezepte-Klassiker
  • für alle Liebhaber der deftigen Küche
  • ein Klassiker für die ganze Familie

Ergibt 4 Portionen
Zubereitungszeit: 45 Minuten

Anleitung:

Das Brötchen klein schneiden und 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, dann mit den Händen ausdrücken.

Die Zwiebel in Ringe schneiden. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Den Tofu mit den Händen in die heiße Pfanne bröseln und mit der Zwiebel anbraten.

Die Gewürzgurken mit der Petersilie, dem Zitronensaft, Backpulver, den abgegossenen Kidneybohnen, Tapiokastärke und den Gewürzen in die Küchenmaschine (Food Processor) geben und häckseln.

Dann Brot und Tofu dazugeben, sowie Senf, Tomatenmark und Sojasauce und nochmals kurz schreddern. Die Konsistenz sollte nicht zu weich sein, sondern noch leicht stückelig. Solltest Du keinen Food Processor haben, kannst Du auch alle Zutaten hacken oder mitder Gabel zerdrücken.

Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Wirsingblätter vom Kohlkopf lösen und den Stiel am unteren Drittel herausschneiden.

Einen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Blätter darin drei bis fünf Minuten blanchieren. So werden sie weicher und lassen sich zur Roulade rollen.

Jeweils 2 Esslöffel der Füllung zu einer Rolle Formen und auf ein Kohlblatt legen. Die Seiten der Blätter einklappen und die Roulade einrollen.

Für die weiße Sauce Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in etwas Öl in der heißen Pfanne glasig anbraten. Mit etwas Weißwein ablöschen und einkochen lassen, bis der Wein beinahe verdampft ist, dann das Mehl darin glattrühren. Mit Hafercuisine aufkochen und nach Geschmack würzen.

Etwas Weißweinsauce in eine Auflaufform geben und die Wirsingrouladen darauflegen. Die restliche Sauce über die Rouladen gießen und im Ofen 30 Minuten backen. Heiß genießen.

Savoy cabbage rolls

Wirsingrouladen

STINA SPIEGELBERG
Mit Liebe gerollt
Zubereitungszeit 45 Min.
Backzeit 30 Min.
Gericht Hauptspeise, Herbst, Weihnachten, winter
Portionen 4 Portionen

Equipment

  • Küchenmaschine (Food Processor)

Zutaten
  

Für die Füllung

  • 1 altbackenes Brötchen
  • 1 rote Zwiebel
  • 100 g Naturtofu
  • 200 g Räuchertofu
  • 2 EL Pflanzenöl
  • 1 Gewürzgurke
  • ½ Bund Petersilie
  • 150 g Kidneybohnen gekocht aus dem Glas
  • 1 EL Tapiokastärke gehäuft
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer
  • Oregano
  • 1 TL Senf
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Sojasauce
  • 8-10 große Wirsingblätter

Für die Weißweinsauce

  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Mehl
  • 200 ml trockener Weißwein
  • 300 ml Hafercuisine
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskatnuss

Anleitung
 

  • Das Brötchen klein schneiden und 10 Minuten in lauwarmem Wasser einweichen, dann mit den Händen ausdrücken.
  • Die Zwiebel in Ringe schneiden. Etwas Öl in der Pfanne erhitzen. Den Tofu mit den Händen in die heiße Pfanne bröseln und mit der Zwiebel anbraten.
  • Die Gewürzgurken mit der Petersilie, dem Zitronensaft, Backpulver, den abgegossenen Kidneybohnen, Tapiokastärke und den Gewürzen in die Küchenmaschine (Food Processor) geben und häckseln.
  • Dann Brot und Tofu dazugeben, sowie Senf, Tomatenmark und Sojasauce und nochmals kurz schreddern. Die Konsistenz sollte nicht zu weich sein, sondern noch leicht stückelig. Solltest Du keinen Food Processor haben, kannst Du auch alle Zutaten hacken oder mitder Gabel zerdrücken.
  • Den Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Wirsingblätter vom Kohlkopf lösen und den Stiel am unteren Drittel herausschneiden.
  • Einen Topf Wasser zum Kochen bringen und die Blätter darin drei bis fünf Minuten blanchieren. So werden sie weicher und lassen sich zur Roulade rollen.
  • Jeweils 2 Esslöffel der Füllung zu einer Rolle Formen und auf ein Kohlblatt legen. Die Seiten der Blätter einklappen und die Roulade einrollen.
  • Für die weiße Sauce Zwiebel und Knoblauch fein würfeln und in etwas Öl in der heißen Pfanne glasig anbraten. Mit etwas Weißwein ablöschen und einkochen lassen, bis der Wein beinahe verdampft ist, dann das Mehl darin glattrühren. Mit Hafercuisine aufkochen und nach Geschmack würzen.
  • Etwas Weißweinsauce in eine Auflaufform geben und die Wirsingrouladen darauflegen. Die restliche Sauce über die Rouladen gießen und im Ofen 30 Minuten backen. Heiß genießen.
Keyword Hauptspeise, Weihnachten, Winter

Inspiration

Share this post

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung