Veganpassion Blog

Apfelstreusel1
Stina Spiegelberg

Stina Spiegelberg

Apfelstreusel

Ein leckerer Apfelauflauf passt einfach immer… Zum Frühstück, als Nachtisch…mh

Für 1 Springform:

250g Mehl
140g Zucker
2Pck Vanillezucker
1TL Natron
200g Apfelmus
30ml Öl
80ml Sprudel
2EL Apfelessig
Zimt, Salz
1-2Äpfel

Zutaten mischen. Die Äpfel schälen und fein würfeln und mit in den Teig geben.

Streusel:
1EL Mehl
1EL Zucker
1/2 EL Margarine

Die Streusel auf den Kuchen geben. Bei 160° umluft 45 Minuten bis eine Stunde backen.

Share this post

Share on facebook
Share on pinterest

8 Kommentare zu „Apfelstreusel“

  1. also, bevor ich es vergesse:
    zur absoluten entrüstung meiner katzenkinder habe ich es heute mittag gewagt und das backen dieses apfelstreusels einfach mal probiert. allein das einkaufen war vorfreude pur..
    nach etwa 50min backzeit bei 190°C (ohne pusterei) gabs ein leckeres ergebnis, dass nicht nur meine katzenkinder sondern vorallem meinen kaffeebesuch überzeugt hat. ich habe zwar noch etwas zimt-zucker über die streuseln gestreut, aber das war auch die einzige korrektur am rezept..

    mein besuch war übrigens überzeugt, bevor er vom „vegan“ wusste. meine vegetarisch lebende mitbewohnerin war ebenso begeistert!!

    und jetzt freu ich mich darauf, morgen für die rosaroten augustplätzchen noch mehl nachzukaufen, (meins ist leider alle….. *grumpf*)
    danke, liebe küchenfee!!

  2. Mir ist er jetzt ein bisserl "batzig" geworden, woran kann's liegen? Nachdem ich jetzt oben in einem Kommentar gelesen habe, dass er auch 190° gebacken wurde, ist das vielleicht eine Erklärung? Oder ich hätte eine größere Form nehmen sollen, damit er flacher wird?

  3. Liebe Claudia,

    mir ist das anfangs auch passiert, wenn ich den Teig zu lange gerührt habe. Lieber hat er noch ein paar leichte Klümpchen, die lösen sich beim Backen. Und: Teig mit Backpulver sollte vor dem Backen nicht lange stehen.

    Ich hoffe Dir ist damit geholfen…
    Liebe Grüße

  4. Vielen Dank liebe Küchenfee, ich werd's ausprobieren! Außerdem waren die Kids so begeistert, dass ich ihn auch so wieder machen muss 🙂

  5. Noch warm super lecker! Aber kein Kuchen, der am nächsten Tag noch so gut schmeckt, also am besten gleich alles aufessen 🙂

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.